Das, was zum Jahresende bleibt

Puuuh, das war mal ein Jahr!!! So viel Neues und Unerwartetes. Morgen ist nun Heiligabend und auch das nächste Jahr steht dann wie immer schon in den Startlöchern. Dies ist die große Zeit für  Rückblicke, Planungen fürs nächste Jahr und Danksagungen. Und auch ich mache mir so meine Gedanken dazu.

Weihnachtsmann

Rückblicke

Dieses Jahr war sehr aufregend und arbeitsreich für mich. Im März habe ich durch BLOGST endlich den Tritt bekommen, den ich brauchte, um das zu starten, was ich schon lange wollte….diesen Blog. Er ist natürlich noch nicht perfekt, aber ich bin stolz auf mich, wie weit ich es, als bis dato nicht so versierte PC Nutzerin, gebracht habe. Dazu kam ein Facebook Account, Facebookseite, Twitter, Instgram und viele neue Gesichter. Alles aus meinem Leben jetzt nicht mehr wegzudenken…was habe ich nur früher gemacht?

Wir haben den Garten endlich soweit fertig gestaltet und unseren Holzbackofen gebaut. Das war ein Haufen Arbeit und ich bin froh, dass es geschafft ist und wir nun keine Berge mehr im Garten unsere nennen. Naja, ein bisschen Rindenmulch und Bepflanzung usw. fehlt noch, aber das sind  dann nur ein paar Tage im Frühling und keine  Wochen oder Monate.

Meine neun Nähkurse sind das Jahr mit wenig Wechsel durchgelaufen und wir hatten wie immer viel Spaß. Ein paar Wochenendkurse gab es im Frühjahr bei mir in der Werkstatt. Geplant waren zwei, da machten mir aber meine Nähschülerinnen einen Strich durch die Rechnung und es wurden vier. Im Herbst gab es dann 2 Wochenenden „Nähen wie wild“ in Visselhövede rundum sorglos und wie immer mit viel Lachen verbunden

Aber Vieles , was ich mir für dieses Jahr vorgenommen hatte, ist auch auf der Strecke geblieben und ich nehme den guten Vorsatz von diesem Jahr mit in das nächste. Soll heißen: ein bisschen mehr ICH und auch mal „Nein“ sagen können und mir nicht so viel auflasten. Ich arbeite hart an mir! Denn in diesem Jahr war es doch ab und an mal zu viel, aber ich habe es ja überlebt und blicke mit Freude auf das, was mir das nächste Jahr bringt.

Eisbaer

Planungen fürs nächste Jahr

Ein paar Blogartikel stehen noch aus. Die mussten leider für den Advents- Sewalong Platz machen.

  • Gartengestaltung
  • Holzbackofen
  • Wochenende in Visselhövede
  • Tutorials Hemden-/Blusenkragen, Manschetten und was mir noch so einfällt

Auch neue Themen sind in Planung. Als erstes kommt am 6. Januar der Pralinenkurs, den ich bei der Hachezchallenge gewonnen habe und über den ich bestimmt berichten werde. Dann möchte ich gerne meine Sockenstrickmaschine dazu überreden problemlos ihren Dienst zu tun. Der Webstuhl steht wie jedes Jahr auf dem Programm (und wird doch immer wieder nach hinten geschoben… ). Ob ich es dieses Jahr schaffe??? Auch zeichnen möchte ich wieder ein bisschen, auch diese fielen dem Bodybag Freebook zum Opfer. Ich habe mir leider vorher nicht vorgestellt wie viel Arbeit darin steckt und kann euch verraten, dass die einzelnen Teile immer erst in der Nacht davor fertig wurden, um morgens online zu gehen. Aber es hat alles geklappt und ich bin auf jede Tasche stolz, die ich erspähe und die nach meiner Anleitung genäht wurde.

Und Brotbacken wird ein großes Thema im nächsten Jahr werden, denn da draußen steht ein wunderbarer Holzbackofen, der darauf wartet zu arbeiten.

Jetzt freue ich mich auf ein paar ruhige Tage mit meinem Strickzeug auf der Couch oder an meiner Nähmaschine, um nur für mich zu arbeiten, denn mir geht es gerade so wie dem Schuster mit den schlechtesten Schuhen 😀 Ich brauche dringend etwas neues Anzuziehen!!! Vielleicht berichte ich euch auch davon.  Und mit meiner Familie Zeit zu verbringen steht auch ganz oben an. Wir lieben es am 24.  Dezember shoppen zu gehen und zuzuschauen wie andere hetzen, um die letzten Geschenke zu kaufen. Meine brauche ich gleich nur noch einwickeln 🙂

Herz

Bleibt noch Danke zu sagen:

An meine Nähmädels, bei denen es niemals langweilig wird. Ich freue mich auf das nächste Jahr mit euch. Es ist so schön, dass es euch gibt!

An Blogst die mir den Tritt und das Knowhow für diesen Blog gegeben habe. Ich arbeite weiter dran und hoffe auf neue Kurse im nächsten Jahr.

An meine Follower, wo und wie auch immer. Ich bin überwältigt von eurer Resonanz und hoffe ihr bleibt mir nächstes Jahr auch noch treu und lest meinen Blog und näht weiter nach meinen Freebooks und Tutorials.

An meine Nordblogger mit denen ich schon einige tolle Stammtische und Events erleben durfte. Ich hoffe es geht nächstes Jahr so weiter!

Danke an alle Freunde und Verwandte, die immer voll dabei und interessiert sind.

Und natürlich Danke an meine Familie, die meine ganzen Hirngespinnste und Ideen aushalten und mich in allem unterstützen. <3 <3 <3

Ich freue mich sehr auf das neue Jahr und bin sehr gespannt, wo es mich so hin treibt. Für dieses Jahr sage ich Tschüss und melde mich erholt 2016 wieder.

Eure Britta

Veröffentlicht in: Home

2 Gedanken zu „Das, was zum Jahresende bleibt

  1. Almut Frantz sagt:

    Liebe Britta,
    ich möchte mich heute ganz herzlich für die tolle Body Bag bedanken.
    Zum nähen bin ich noch nicht gekommen aber auf Pinterest habe ich mir alles zusammengetragen.
    Auch damit auch andere auf Deinen schönen Blog aufmerksam werden. Wer sich wirklich umsieht bei Dir der wird auch gerne wiederkommen.
    Auf neue Projekte für 2016 freue ich mich sehr,
    zumal ich was von HOLZBACKOFEN gelesen habe.
    Wir haben uns im Sommer 2015 einen gebaut und backen hauptsächlich Pizza, zur Einweihung waren 30 Gäste da und es wurden fast 100 Pizzas und Flammkuchen gefuttert, Fladenbrot und süße Calzone.
    Richtiges Brot, Körnerbrot, Würzbrot, stehen auf unserer to do Liste. Eine Gusseisene Backform haben wir uns gerade zugelegt und die möchte bald getestet werden.

    Nun Wünsche ich noch gerne ein
    Gutes Neues Jahr
    und verbleibe mit
    Lieben Grüßen,
    Almut

  2. Susanne Gill sagt:

    Liebe Britta,
    danke Dir für deine unbeschreibliche Geduld, die vielen grandiosen Ideen und das Du Dein Wissen an uns weitergibt. Bleib so wie Du bist, so bist Du toll. Klasse was Du so auf die Beine stellte, was Du Dir zumutest, traust und schaffst.. Gern „verfolge“ ich Dich weiter. Alles Gute für Dich und Deine Familie und ich freue mich auf 2016 mit Dir.
    LG
    Susanne Gill

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.