Gartenneubau – Teil 1 (2013)

Es hat einen Grund, dass man im Sommer seltener von mir hört… unser Garten!

Vor etwas mehr als zwei Jahren kam mir die glorreiche Idee, dass unser Garten ein neues Outfit gebrauchen könnte. Das Kind ist aus dem Schaukel – Sandkasten – Alter raus und stundenlanges, wöchentliches Rasen mähen  gehört nicht zu Herrn FSs. größten Hobbys.  Ackerwinde, Schachtelhalm und ich führen schon über 10 Jahre Krieg gegeneinander… meist sind die beiden stärker…leider! Wie gut, dass ich den Winter auf meiner Seite habe und wir im Frühjahr immer wieder bei fast null beginnen.

Unser Garten hinter dem Haus, das sind knapp 400 qm die nach unserem Hausanbau vor 17 Jahren mit dem Erdaushub aufgefüllt wurden. Er bestand aus einer Rasenfläche mit Apfelbaum, Schaukel, Turnstange, Sandkiste mit Häuschen, Beet mit ein paar Pflanzen und Gehölzen drum herum, einem kleinen Gewächshaus (noch von meinem Schwiegervater) und einem kleinen aber sehr stabilen Gartenhaus (von Schwiegervater für die Ewigkeit gebaut!). Leider habe ich nur Bilder von 2004 noch ohne Häuschen über der Sandkiste und Bäume und Büsche waren da noch sooooo klein.

Bild Garten 2004 Teil1

Den Schutthaufen vor dem Schuppen haben wir dann noch irgendwann beseitigt.

weiterlesen

Wochenendtour ins Backdorf

Einen Beitrag bin ich Euch noch schuldig und auch die Fotos dazu. Wie in dem Post über Lana schon erwähnt hatte Herr FS am letzten Aprilwochenende ein Erprobungsfahrzeug seines Arbeitgebers, um damit einige Kilometer zu fahren. Also ab Richtung Süden… nein nicht Italien… der Plan war eigentlich Heidelberg, aber die Hotels, die ich haben wollte, wollten uns nicht und umgekehrt. Also habe ich im etwas weiteren Umkreis gesucht und somit hat es uns nach Sinsheim verschlagen.

Bild Hotel Bär in Sinsheim
Bei dem Namen Hotel Bär konnte es eigentlich nur nett sein Ein wundervolles altes Fachwerkhaus mit angeschlossenem italienischen Restaurant.

weiterlesen

Manchmal passt es einfach…. Stoffbazar bei Lana

Vor längerer Zeit habe ich mal eine Anzeige gesehen, dass jemand Stoffe verkaufen wollte, die sie bei Lana in Aachen gekauft hatte. Lana? Sagt mir was, aber nicht viel, also wurde Google befragt…. Ach ja, von denen hab ich schon mal Sachen in einem Laden hier in Bremen-Lesum gesehen. Nette Stöffchen aus Organic Cotton, Linen und  Wool…aber Aachen, wann kommt man aus Bremen schon mal nach Aachen?  Trotzdem hatte ich den Newsletter abonniert und bei jeder Mail zum Stoffbazar (ich glaube nur 2x im Jahr) gedacht, dass es vielleicht  irgendwann mal passt.
Und manchmal passt es dann einfach. Mein Mann bekam in der letzten Woche ein Erprobungsfahrzeug von seiner Firma (kommt so ungefähr einmal in 10 Jahren vor) mit der Auflage mindestens 1600 Kilometer in dieser Woche zu fahren. Da wir beide innerhalb der Woche nicht recht frei machen konnten, beschlossen wir am Wochenende Richtung Süden zu fahren. Und wie es der Zufall so will….an diesem Wochenende war Stoffbazar bei Lana.

Da ich vorher angefragt hatte, durfte ich euch ein paar Fotos von dort mitbringen

Lana Walkstoffe

Es gab ein paar Walkstoff (dafür ist ja auch grad nicht die Jahreszeit)…

weiterlesen

Glück gehabt – IKEA Eröffnung Bremerhaven

Hallo Mädels,

das ich IKEA liebe weiß glaub ich jede, die bei mir schon mal Nähkurs gemacht hat. Denn wenn man in meiner Werkstatt schreit “IKEA raus!”dann bleiben vom Mobiliar glaub ich nur noch ein paar Holzbretter übrig. Von der restlichen Wohnung mal ganz zu schweigen. Und da bei mir heute nicht wirklich viel auf dem Plan stand, es sind ja noch Ferien, habe ich mir mal das Abenteuer gegönnt und bin zur IKEA Eröffnung nach Bremerhaven gefahren.

Ansicht IKEA Bremerhaven

Ist ja eigentlich nicht so mein Ding mich in ein riesen Getümmel zu schmeißen wenn es nicht unbedingt sein muss, aber was soll ich sagen…ich hab Glück gehabt.

weiterlesen

Einmal im Jahr muss ich das haben! oder Creativa Teil1

Hallo Mädels,
einmal in Jahr muss ich einfach mit vielen anderen Bastelwütigen nach Dortmund. Warum?

C R E A T I V A !

Creativa1

Europas größte Bastelmesse, in mittlerweile 6 Messehallen mit 700 Austellern und 80.000 Besuchern und ich mittendrin. Als ich im letzten Jahr nach der Messe wieder zu Hause war habe ich mich geärgert, weil mir noch soooo viele Dinge einfielen, die ich mir gerne nochmal genauer hätte anschauen wollen. Aus diesem Grund musste ich mir in diesem Jahr einfach zwei Tage Creativa gönnen. Und was soll ich sagen, es war die richtige Entscheidung. Die Füße haben mich am zweiten Tag zwar für verrückt erklärt, dass ich schon wieder auf Ihnen laufen wollte, aber zwischenzeitlich haben sie dann doch noch ihren Dienst erfüllt. Viele Sachen sind in meinen Beutel gewandert, ich habe schöne Stände gesehen und sehr nette Aussteller getroffen.

weiterlesen