Die Hüftpassentasche

In der Kategorie “wie nähe ich…”  möchte ich euch Tutorials zeigen, denn ich werde ganz oft von meinen Nähschülerinen gefragt, ob ich nicht mal alle meine Tipps aufschreiben könnte. Ich versuche mein Bestes. Den Anfang macht die Hüftpassentasche. Das ist eigentlich die klassische Hosentasche. Es gibt sie in schräg, in eckig oder rund, alle gleichen sich von den Arbeitsschritten. Ich zeige euch hier mal die runde Form.

Hosentasche11. Hosenteil zuschneiden. 1 cm Nahtzugabe am Tascheneingriff, sonst 1,5 cm Nahtzugabe

 

 

 

 

Hosentasche3

2. Hinteren Taschenbeutel zuschneiden mit 1,5 cm Nahtzugabe. Oben und an der Seite die Passmarkierungen für den Tascheneingriff einzeichnen und einknipsen.

 

 

 

 

Hosentasche2

3. Vorderen Taschenbeutel zuschneiden. 1 cm Nahtzugabe am Tascheneingriff, sonst 1,5 cm Nahtzugabe.

 

 

 

 

 

Hosentasche4

4. Einen Einlagestreifen auf den Tascheneingriff des vorderen Taschenbeutels bügeln, so dass dieser beim Nähen mitgefasst wird. Er dient dazu, dass sich der Tascheneingriff nicht ausdehnen kann.

 

 

Hosentasche5

5. Versäubern der Seitennähte vom Hosenteil, vorderen und hinteren Taschenbeutel.

 

 

 

 

 

 

Hosentasche6

6. Vorderen Taschenbeutel rechts auf rechts auf das Hosenteil legen und am Tascheneingriff feststecken.

 

 

 

Hosentasche7

7.  Tascheneingriff 1 cm breit nähen.

 

 

 

 

 

 

Hosentasche8

8. Die weiße Naht auf der weißen Einlage ist zwar nicht so gut zu sehen, aber wenn ihr genau hinschaut könnt ihr sehen wie euer Tascheneingriff jetzt aussehen sollte.

 

 

 

 

Hosentasche9

9. …und nochmal von der anderen Seite.

 

 

 

 

 

Hosentasche10

10. Jetzt die Nahtzugabe bis an die Naht einschneiden. Dabei gilt: je stärker die Rundung ist desto öfter einschneiden.

(Wenn ihr einen schrägen, geraden Tascheneingriff habt, braucht ihr gar nicht einschneiden, wenn ihr einen eckigen Tascheneingriff habt, nur in der Ecke einschneiden.)

 

Hosentasche13

11. Übersteppen der Naht. Auf diesem Bild seht ihr das Hosenteil links und den Taschenbeutel rechts. Die Nahtzugabe wird nach rechts in Richtung Taschenbeutel gelegt und ihr näht knappkantig auf dem Taschenbeutel und damit die Nahtzugabe in diese Richtung fest.

(Durch diese Naht lässt sich der Tascheneingriff ganz einfach umbügeln und die Naht legt sich etwas nach innen, so dass sie von außen nicht zusehen ist.)

 

 

 

Hosentasche14

12. Von rechts sieht es dann so aus. Hosenteil links, Taschenbeutel rechts

 

 

 

 

 

 

 

Hosentasche15

13. Von links sollte es so aussehen. Hosenteil links, Taschenbeutel rechts.

 

 

 

 

 

Hosentasche17

14. Tascheneingriff umbügeln. So sieht es von außen aus….

 

 

Hosentasche16

15. …und so von innen.

 

 

 

Hosentasche18

16. Tascheneingriff absteppen. Ob nun knapp, doppelt, füßchenbreit oder noch breiter ist egal. macht es so, wie es euch gefällt.

 

 

Hosentasche19

17. Von innen sieht man immer eine Naht mehr, da dort ja noch die Übersteppnaht sichtbar ist.

 

 

Hosentasche20

18. Von innen wird jetzt der hintere Taschenbeutel passend auf den vorderen Taschenbeutel gelegt und festgesteckt.

Nur die beiden Taschenbeutel zusammenstecken, nicht auf dem Hosenteil feststecken!

 

 

 

 

Hosentasche21

19. Von rechts kontrollieren, dass die Passmarkierungen mit dem Tascheneingriff übereinstimmen.

(Bei manchen Schnitten kann es vorkommen, dass sich der Tascheneingriff etwas hoch wölbt, wenn man den Tascheneingriff an die Passmarkierungen legt. Das ist richtig und soll so und fällt wenn die Hose angezogen ist nicht auf.

Hosentasche23

20. Beim Nähen geht es einfacher wenn der vordere Taschenbeutel oben liegt.

 

 

 

 

 

 

Hosentasche24

21. So sieht eure Tasche jetzt von innen aus.

 

 

 

 

 

 

Hosentasche25

22. Versäubern des Taschenbeutels.

 

 

 

 

 

 

Hosentasche26

23. Die Tasche sollte jetzt an der oberen Kante und an der Seitennaht auf dem Hosenteil festgesteckt werden.

 

 

 

 

 

 

Hosentasche27

24. An der oberen Kante füßchenbreit festnähen.

 

 

 

 

 

Hosentasche28

25. Und auch an der Seitennaht füßchenbreit festnähen.

 

 

 

 

 

 

Hosentasche29

26. Ihr habt es geschafft!

Feddisch von innen….

 

 

 

 

 

 

Hosentasche30

27. …. und von außen!

(Hui ist das Foto unscharf, das kommt nochmal neu!)

 

 

 

Seid lieb gegrüßt

Eure Britta

 

 

 

9 Gedanken zu „Die Hüftpassentasche

  1. Ulla Bücker sagt:

    Hallo Britta, nach langem Suchen und vielen unverständlichen Erklärungen bin ich aufDeinen Blog gestoßen und hab jetzt begriffen, wie es funktioniert mit den Taschen. Danke für diepräzise,unmissverständliche Erklärung. Komme gerne beim nächsten Nähproblem wieder. Viele liebe Grüße, Ulla

  2. Marion GRuner sagt:

    Vielen Dank! Ich hab eben vor der Anleitung gesessen in der Zeitschrift und das war mir eindeutig zu knapp erklärt. Weiß ich doch, wie ene Naht zur falschen Zeit zur Katastrophe führen kann. Nun trau ich mich mal an Taschen.

  3. Alina Valaine sagt:

    Hallo Britta! Ich danke Ihnen ganz herzlich für so tolle Erklärung für Hüftpassentaschen nähen! Werde jetzt immer auf Ihren Blog Rat einholen! lg Alina

    • Britta S. sagt:

      Liebe Luisa,
      die Übersetzung ist gern geschehen. Das “Nähfachchinesisch” ist aber auch die einzige Fremdsprache, die ich problemlos übersetzen kann. 🙂
      LG Britta

  4. Elisa sagt:

    Danke, Danke, Danke! Mit der Burda- Anleitung und ihrem Fachchinesisch hätte ich es wohl nie verstanden. Mit der Anleitung und den super Bildern, war es verständlich. Ich habe nicht nur eine Anleitung gelesen, ich habe etwas gelernt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.