Glück gehabt – IKEA Eröffnung Bremerhaven

Hallo Mädels,

das ich IKEA liebe weiß glaub ich jede, die bei mir schon mal Nähkurs gemacht hat. Denn wenn man in meiner Werkstatt schreit “IKEA raus!”dann bleiben vom Mobiliar glaub ich nur noch ein paar Holzbretter übrig. Von der restlichen Wohnung mal ganz zu schweigen. Und da bei mir heute nicht wirklich viel auf dem Plan stand, es sind ja noch Ferien, habe ich mir mal das Abenteuer gegönnt und bin zur IKEA Eröffnung nach Bremerhaven gefahren.

Ansicht IKEA Bremerhaven

Ist ja eigentlich nicht so mein Ding mich in ein riesen Getümmel zu schmeißen wenn es nicht unbedingt sein muss, aber was soll ich sagen…ich hab Glück gehabt.


Ich bin hier so gegen viertel nach zwölf losgefahren und war eine gute halbe Stunde später in Bremerhaven -Wulsdorf. Keine Stau auf der Straße und auf dem Parkplatz, ich konnte bequem durchfahren und hab, dank der vielen Einweiser, auch gleich einen Parkplatz gefunden. Und dieser noch nicht mal am Ende der Welt, sondern Nähe Eingang  – Klasse, gut organisiert.

Im Eingang kann man rechts gleich in das Restaurant gehen, links sind die Kassen und Lebensmittelshop und geradeaus kommt man treppauf in die Möbelausstellung. Beim durch die Gänge laufen kam mir diese nicht viel kleiner vor als in Brinkum, vielleicht der Kindermöbelbereich etwas. Alles schön und neu aber es war nicht überfüllt durch Menschenmassen.

Am Ende führt wieder eine Treppe hinunter, das kennt man ja. Auch unten im Kleinteilbereich ist mir nichts aufgefallen das fehlt. Es ist zwar etwas kleiner, aber alles vorhanden.

Collage Stoffe2Die Stoffabteilung ist in Brinkum ja auch schon verkleinert worden und auch in Bremerhaven findet man Stoffe nur in einer kleinen Ecke und die Auswahl lässt etwas zu wünschen übrig. Die Möbelmitnahmehalle ist kompakt und man braucht nicht lange bis an die Kassen. Ich war sehr gespannt wie lang die Schlangen dort sind….und… nicht länger als an einem Freitag in Brinkum. Na gut, dann schau ich mal wie es im Restaurant aussieht…

Die Schlange an der Essensausgabe hielt sich auch in Grenzen und es war ein Zelt aufgestellt für zusätzliche Sitzplätze. Also habe ich mir IKEA – Mittagessen gegönnt und dann die komplette Runde nochmal gedreht. Handtuch, kleines Ersatzbügelbrett für die Nähkurse, Tasse (eine meiner ist neulich der Erdanziehung zum Opfer gefallen), Gartenhandschuhe, Kräuterschere und ein neuer Gartentisch wurden eingepackt und an der Kasse…. Expresskasse und nur eine Kundin vor mir….*smile*….alles Richtig gemacht!

Und warum noch “Glück gehabt”? Vor zwei Wochen hab ich einen Post von IKEA auf Facebook gelesen: Pre-Eröffnung für Familycard-Inhaber am 7. April, also zwei Tag vorher. Bis ich mich dann am nächsten Tag durchgerungen hatte hieß es : Alle Plätze besetzt! Und das sollte wohl so sein, denn ich hab mich heute noch kurz mit einer netten Mitarbeiterin unterhalten, die sagte, dass es am Dienstag mega voll gewesen sei. Eineinhalb Stunden Wartezeit an den Kassen! Dagegen wäre es heute ja absolut entspannt. Sie rechnet mit dem Ansturm dann erst für die nächsten Tagen.

Fazit:

Es sind zwar einige Kilometer mehr nach Wulsdorf, aber von der Fahrzeit bestimmt weniger als quer durch Bremen. Das Parken ist um einiges komfortabler und näher, keine langen Wege und es gibt auch einige Familien-Parkplätze. Im Markt hab ich jetzt nichts vermisst, wie es dann nachher im Einzelnen ist, wird sich zeigen. Es ist alles etwas kleiner aber dafür kompakter und nicht so weitläufig, was ich aber eher für einen Vorteil halte. Nach dem Einkauf ist der Parkplatz super mit Einkaufswagen befahrbar, er ist eben und hat keine Kantsteine. Das Leitsystem ist aber noch Verbesserungswürdig. Ich hab ein bisschen nach meinem Auto suchen müssen *räusper*, da es keine Reihenzahlen gibt und der Ausfahrtsweg ist leider auch nicht wirklich gut ausgeschildert. Aber alles in allem eine gute Alternative zu Brinkum.

Nachtrag 28.4.2015
Wie ich jetzt erfahren habe gibt es in Bremerhaven übrigens kein Smaland, keine Pommes und auch keine Hotdogs! Was einer Mama mit großer Tochter natürlich nicht sofort aufgefallen ist, sorry! 😉

Seid lieb gegrüßt
Eure Britta

4 Gedanken zu „Glück gehabt – IKEA Eröffnung Bremerhaven

    • Britta S. sagt:

      Liebe Frau Göddert,
      nein, ich biete keine Kinderkurse an und es ist auch nichts in Planung.
      Tut mir leid und liebe Grüße
      Britta Stachlys

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.